Ihr Waffenschmiede Shop

Unheil über Arivor
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Arivor, Herz des Rondraglaubens, Hort der aufrechten Ardariten, Heimat berühmter Waffenschmiede, Rüstungsbauer und edlen Rebenbluts.Fanfaren künden vom großen Ritterturnier und in Scharen sind Schaulustige wie rondrafromme Pilger in die Stadt geströmt. Als streitbare Turnierteilnehmer, kühne Forscher oder begeisterte Theaterfreunde sind auch eure Helden in der Stadt, die im Hochsommer des Jahres 1039 BF schier aus allen Nähten platzt.Plötzlich aber bricht das Unfassbare über die Stadt herein und der unbeschwerte Ausflug gerät stattdessen zum Kampf ums nackte Überleben. Arivor scheint dem Untergang geweiht, und es liegt an euch und euren Helden zu retten, was zu retten ist!Dieses Abenteuer nach den Regeln der 5. Edition ist geeignet für erfahrenere Helden und bietet ausführliche Beschreibungen zur Stadt Arivor vor, während und nach der beschriebenen Katastrophe. Der Band gibt euch alles Nötige an die Hand, um Schauplätze, Verlauf, Meisterpersonen und Gefahren für eure Heldengruppe auszugestalten und dieses aventurische Großereignis zu bespielen. Ihr benötigt lediglich das Das Schwarze Auge Regelwerk, alle weiteren Informationen zum Erleben des Abenteuers wie Wertekästen, Karten und Pläne sind im Abenteuer enthalten.Ein DSA-Gruppenabenteuer für 3-5 zum Überleben entschlossene Helden.Genre: KatastrophenszenarioVoraussetzungen: keineOrt: Arivor, HorasreichZeit: Rahja 1039 BFKomplexität (Spieler/Meister): mittel / mittelErfahrung der Helden: kompetent bis meisterlichAnforderungen:Körpertalente ØØØØGesellschaftstalente ØØØOKampf ØØOOLebendige Geschichte: ØØØØ

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
U-234 - Hitlers letztes U-Boot Special Edition
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

U234 wurde 1944 fertiggestellt. U234, das ursprünglich als Minenleger konzipiert, wurde 1944/ 1945 für die Durchführung eines Spezialeinsatzes umgebaut, die seitlichen Minenschächte wurden ausgebaut und in Laderäume umgewandelt. Als sich die deutsche Niederlage abzeichnete, stimmte Hitler der japanischen Bitte um spaltbares Material und technische Hilfe zu, denn das japanische Kernwaffenprogramm benötigte Material zur Verwirklichung von nuklearen Waffen. Am 15. April verließ die U-234 Kristiansand in Richtung Atlantik. Das U-Boot trug eine 240 Tonnen schwere Fracht, darunter ein voll funktionstüchtiges zerlegtes Düsenflugzeug vom Typ Me 262 mit Bauplänen des zu dieser Zeit zweitschnellsten Flugzeugs, Bauteile einer V2, Forschungsunterlagen und Blaupausen der wichtigsten Waffenentwicklungen Deutschlands, Quecksilber und 560 Kilogramm Uranoxyd. Am 10. Mai 1945 erhielt der Kapitän die Nachricht von der deutschen Kapitulation. Der Kommandant entschied sich, das Unternehmen abzubrechen und in Gefangenschaft zu gehen. Die USA waren über das Frachtgut des U-Bootes informiert. Das Uranoxyd wurde in die Waffenschmiede nach Oak Ridge in Tennessee verfrachtet, wo es in ca. 0,5 kg waffenfähiges Uran umgewandelt wurde. Es liegt also im Bereich des Möglichen, dass das erbeutete Uran Bestandteil der insgesamt 64 kg Uran von Little Boy wurde, der Atombombe, die über Hiroshima gezündet wurde. U-234 wurde am 20. November 1947 bei Cape Cod durch das amerikanische U-Boot USS Greenfish bei Torpedotests versenkt.

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Aus Deutschlands Waffenschmiede
13,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Die gläserne Fackel
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

1866, als der erste der Steinhüters bei Carl Zeiss in Jena zu arbeiten beginnt, gibt es in den Optischen Werkstätten 25 Gehilfen und Lehrlinge, den Obermeister Löber und den Prinzipal, mehr nicht. Sechs Tage in der Woche, 11 3/4 Stunden am Tag, werden unter primitivsten Bedingungen die ersten Mikroskope mehr gebastelt als gebaut. Das ändert sich, als Carl Zeiss den von der Forschung besessenen Ernst Abbe zum Teilhaber macht, später kommt Glasmacher Schott aus Witten dazu, und die Verbindung von solidem Handwerk und schöpferischer Wissenschaft begründet eine Tradition, die die Entwicklung der Optischen Werkstätten zum weltbekannten Kombinat »VEB Carl Zeiss JENA« möglich machte. Wolfgang Held gestaltet in dem Roman, der dem gleichnamigen Fernsehfilm folgt, am Beispiel des Schicksals einer Thüringer Arbeiterfamilie die wechselvolle Geschichte des Zeiss-Werkes. Er erzählt von den Anfängen und der »Gründung«, von der besonderen sozialen Rolle durch die »Stiftung« und davon, wie das Werk, immer stärker in die Rüstungsproduktion für den Ersten Weltkrieg einbezogen, zur »Waffenschmiede« wird. Die Steinhüters sind durch ihre Arbeit existentiell mit diesen Ereignissen verflochten. Während die einen auf der Seite der Arbeiter kämpfen, lassen sich die anderen »von denen da oben Stückchen für Stückchen ihr Herz abkaufen«. Der spannende Roman ist Familienchronik, Werkschronik und Chronik deutscher Geschichte zugleich. Er erschien erstmals 1989 im Mitteldeutschen Verlag Halle - Leipzig. Der gleichnamige siebenteilige Fernsehfilm mit Alfred Müller, Ulrike Mai, Jürgen Reuter, Jürgen Zartmann, Walfriede Schmitt, Hanns-Jörn Weber, Renate Blume-Reed, Horst Drinda u. a. wurde 1989 erstmals im DDR-Fernsehen gesendet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Die 500 Millionen der Begum
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

500 Millionen-Vermögen ist das Vermächtnis einer indischen Prinzessin, das der französische Arzt Dr. Sarrasin erhalten soll. Fassungslos vor Glück schmiedet er große Pläne zu einer einer modernen, sauberen und blühenden Stadt. Doch da ist auch der deutsche Professor Schultze, der Ansprüche auf das Erbe erhebt. Er baut ein Stahlimperium, eine Waffenschmiede für Geschütze und Kanonen. Unversöhnlich stehen die Vorblid-Stadt France-Ville der dunklen Stahlstadt gegenüber. Dann läßt der Professor eine riesige Kanone auf seinen Konkurrenten richten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Jüdische Märchen
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erleben Sie die schönsten Märchen und Sagen aus aller Welt in dieser einzigartigen Serie 'Märchen der Welt'. Von den Ländern Europas über die Kontinente bis zu vergangenen Kulturen und noch heute existierenden Völkern: 'Märchen der Welt' bietet Ihnen stundenlange Abwechslung und immer neuen Lesestoff. Jede Ausgabe bietet neben den Märchen oder Sagen eine Biografie/Bibliografie des Autors oder eine Abhandlung zur Geschichte der Märchen und Sagen. Ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis dieses Buches: Kunz und sein Schafhirt. Die drei Waffenschmiede. Von einem, der nicht schwören wollte. Die dankbaren Tiere. Der grünende Stab. Der fahrende Schüler. Der Wolkenritt von Worms nach Spanien. Der magische Briefbote. Der getreue Lautenschläger. Die Ausfahrt. Der rechte Eidam. Die Zauberwurzel. Die Vögel des Himmels werden es verraten. Der Wunschring. Die Sabbatfeier. König Liwjatan. Der Wasserkönig. Das Unglück. Der betrogene Teufel. Der ungeschickte Hexenmeister. Das Bethaus im Walde. Die Königin von Saba. Die verschlossene Truhe. Klein Jerusalem. Die beiden Fremden. Die verhexte Gans. Papst und Jude. Die Wunderlampe. Der Wundertäter Adam. Die geheimnisvollen Handschriften. Seelenwanderung. Noch ein Fall von Seelenwanderung. Das verzauberte Pferd. Auferweckung der toten Braut. Baal-Schem und der Zauberer. Wie Baal-Schem ins Heilige Land reisen wollte. Noch eine Reise ins Heilige Land. Das Gebet um Messias. Seelen der Märtyrer. Vom Disputieren. Rosse helfen nicht. Der gefährliche Geburtstag. Die Seuche von Stanow. Eine Märtyrerin. Blutschande. Der vergessene Brief. Baal-Schem als Ehestifter. Der gottgefällige Tanz. Von der Macht des Arztes. Starkes Gottvertrauen. Die verschmähte Braut. Das Gleichnis vom Ofenheizer. Das Gebet um Speise. Der Prozeß gegen Gott. Das Verdienst des Buchbinders. Die ausgeschüttete Suppe. Brot für Seelenheil. Vom Selbstlob. Der störrische Rabbi. Die wunderbare Lichtanzündung. Durch die Hinterpforte. Eine Bekehrung. Schwur gegen Schwur. 'Sollst leben!' Die verkaufte Sünde. Die Fürbitte des Trunkenbolds. Rasche Reise nach Wien. Bekehrung eines Angebers. Von übertriebener Frömmigkeit. Rabbi Mojsche-Lejb und das verlassene Kind. Rabbi Mojsche-Lejbs Trauermusik. Von der wahren Gastfreundschaft. Von den falschen Messias. Der Zaddik als Makler. Die gestohlenen Brautkleider. Die drei Geschichten des Rabbi Levi-Jizchok. Der Gast aus dem Heiligen Lande. Die Friedhofsvergrößerung.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Tätigkeiten der Männer zur Zeit des Alten Testa...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Universität Rostock (Theologische Fakultät), Veranstaltung: Biblische Lebenswelt, Sprache: Deutsch, Abstract: Über die Lebenswelt zur Zeit des Alten Testaments gibt es nur wenige Informationen. Vorrangig erzählen uns das Alte Testament selbst sowie archäologische Funde etwas über die damaligen Menschen und ihren Alltag. Diese Arbeit widmet sich den Tätigkeiten (Berufen) der Männer zur Zeit des Alten Testaments und gibt einen Überblick über bisherige Forschungserkenntnisse. Der Grossteil der Israeliten lebte von der Landwirtschaft und Viehzucht. Die bäuerliche Bevölkerung agierte weitgehend autark, d. h. sie versorgte sich sowohl mit Lebensmitteln als auch handwerklich selbst. Die Frauen bereiteten die Nahrung über das Kochen der Speisen und das Backen von Brot aus den eigenen Erzeugnissen zu, die Männer waren in der Lage, Lederwaren sowie einfache Werkzeuge herzustellen und bauten ihre primitiven Häuser mithilfe der Nachbarn. Die verschiedenen Handwerke organisierten sich in Zünften und sammelten sich innerhalb einer Stadt in bestimmten Strassen oder bildeten lokale Zentren im Land. Es sind u. a. 'Gilden der Zimmerleute vom Zimmertal, der Byssusarbeiter von Beth Asbea und der Töpfer von Netaim [...] [und] Gedera' im Alten Testament überliefert. Eigens für den Bedarf des Königs errichtete Werkstätten waren vorhanden. Einige Gewerbe wurden nomadisch betrieben, sodass beispielsweise Waffenschmiede im Land umherzogen. Wahrscheinlich wurde, wie bei den Babyloniern üblich, das Handwerk in den Familien vererbt, d. h. der Vater lehrte dem Sohn die notwendigen Fertigkeiten und Kunstgriffe. Dennoch stand Israel in seiner Entwicklung weit hinter den fortschrittlichen Babyloniern und Ägyptern zurück, mit Heatons Worten formuliert: 'Nach modernen Massstäben steckte die israelitische Industrie noch in ihren Kinderschuhen - oder besser: sie war ein ausgesprochenes Wickelkind'. In sämtlichen Bereichen blieben sie von der Einfuhr jeglicher Rohstoffe aus dem Ausland abhängig und waren wirtschaftlich generell zu schwach, als dass Fortschritt, Innovationen und Aufschwung möglich gewesen wären.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Malermonogramme von 1700 bis 1870
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Einen schnellen, präzisen und kurzen Überblick über alle relevanten Infos bekommt der Benutzer dieses praktischen Büchleins! Ursprünglich als Unterschrift von Königen entstanden, entwickelte sich das Monogramm zum "Markenzeichen" - ein Schriftzug verschlungener Buchstaben, meist aus den Anfangsbuchstaben des Namens. Nicht nur Maler, auch Kupferstecher, Goldschmiede oder Waffenschmiede kennzeichneten so Werkzeuge und Erzeugnisse als die ihren. Ab dem 18. Jahrhundert wurde der Künstler als Einzelner immer wichtiger - und umso bedeutender auch die Signatur, die oft in Form eines Monogramms erfolgte. Im vorliegenden Buch sind die Monogramme von Künstlern, Amateuren, Bildhauern und Architekten von 1700 bis 1870 aufgeführt, ihre Lebensdaten, Schaffenszeiten, Hauptwirkungsbereiche und Lehrer. So entsteht ein praktisches Nachschlagewerk für Sammler und Profis, das schnell weiterhilft, ein Kunstwerk dem richtigen Künstler zuzuordnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Krupp - Eine deutsche Familie
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Alleinerbin des "Kanonenkönigs Fritz" erlebt Bertha (Iris Berben, Valerie Koch) als junges Mädchen die glanzvollen Zeiten, in denen Krupp unter Kaiser Wilhelm II. zur "Waffenschmiede des Deutschen Reichs" wird. Ihre Mutter Margarethe (Barbara Auer) erzieht Bertha nach einem streng preußischen Regelsystem. Älter geworden zieht sie die Fäden im Hintergrund, da ihr als Frau, die Unternehmensführung nicht gestattet ist. Unerbittlich schwört sie ihren Ältesten Alfried (Benjamin Sadler) die vertrauten Werte ein: "Krupp" steht über allem. Als "Kronprinz" des riesigen Konzerns und Patenkind von Wilhelm II. wächst er isoliert von seinen sechs jüngeren Geschwistern in der Villa Hügel in Essen auf. Er wird zeitlebens um seine persönliche Unabhängigkeit kämpfen müssen. Seine große Liebe, Anneliese (Mavie Hörbiger), hält dem Druck nicht stand und verlässt ihn schließlich; der gemeinsame Sohn Arndt (Nikolai Kinski) wächst ohne ihn auf. Alfried übernimmt mitten im 2. Weltkrieg die Unternehmensleitung - und wird von den Alliierten später als Kriegsverbrecher vor Gericht gestellt. Als er in den 50er Jahren sein Vermögen zurück erhält gestaltet sich der Wiederaufbau sehr mühevoll. Und so entschließt er sich, die Firma von der Familie zu trennen und in eine Stiftung umzuwandeln: eine Entscheidung, die das Ende der großen Stahldynastie besiegelt. 3 Teile: 1. Mit großem Pflichtgefühl 2. Von der Last erdrückt 3. Der letzte Krupp

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Waffenkunde des deutschen Mittelalters
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Waren im frühen Mittelalter noch typische Waffenformen der Spätantike im Gebrauch, wandelten sich diese zu den hochmittelalterlichen Waffen. So entwickelte sich aus der römisch-germanischen Spatha das klassische Ritterschwert. Gleichsam wandelte sich der hölzerne Rundschild mit Eisenbuckel über ovale Formen zum dreieckigen Schild aus Holz oder Metall. Die Reiterlanze wurde im hohen Mittelalter unter den Arm geklemmt und - anders als der Wurfspeer - nicht mehr in der erhobenen Hand geführt. Im späten Mittelalter kamen Schwerttypen auf, die man beidhändig führte, z. B. Anderthalbhänder, sogenannte Lange Schwerter und schließlich Zweihänder. Aber auch spezialisierte Stangenwaffen wie die Hellebarde fanden immer weitere Verbreitung. m Mittelalter wurden Waffen schon unter industriellen Bedingungen gefertigt. Geachtet wegen ihres kunstvollen Handwerks, zogen Waffenschmiede ähnlich wie Landsknechte von Dienstherr zu Dienstherr und verkauften ihre Leistungen. Teilweise führten Waffenschmiede dabei ihre Halbzeuge mit sich, die dann zu besonderen Waffen nach den Erfordernissen ihrer Abnehmer fertiggestellt wurden. In Vorbereitung von Feldzügen wurden Waffen in großen Mengen benötigt und von Waffenschmieden in Fertigungsketten hergestellt. (Wiki) Illustriert mit dreizehn Abbildungen aus Handschriften zur Parcivaldichtung.Nachdruck der Originalauflage von 1867.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Fern der Front - Mitten im Krieg
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hunderttausende Menschen waren in Bewegung - Soldaten gingen an die Front, Verwundete, Kranke und Krüppel kehrten zurück. Tag für Tag trafen Massentransporte von Kriegsflüchtlingen und Kriegsgefangenen ein und mussten in eilends errichteten Barackenlagern untergebracht werden. Auf Grund seiner geografischen Lage fernab der Fronten war Niederösterreich im Ersten Weltkrieg das Land der Lager.An der "Heimatfront" mussten Alte, Frauen und Kinder ihr Überleben organisieren und ihre Arbeit in den Dienst des Krieges stellen. Bald wurden Nahrungsmittel knapp. Immer mehr Menschen protestierten gegen den Krieg und für Brot und Frieden. Die große Streikbewegung zu Kriegsende nahm in Niederösterreich ihren Ausgang, mitten in der Waffenschmiede der Monarchie.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Das wilde Leben der Elemente
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Eine ganz neue Ordnung für das Periodensystem Die Elemente, die Grundbausteine des Universums, haben die Geschichte der Menschheit geprägt, im Mythos und im richtigen Leben, im Neonlicht der Städte und in der Waffenschmiede der Bronzezeit. Der Autor folgt ihren Spuren, betrachtet in grossen erzählerischen Bögen Entdeckung, Verwendung, Nutzen und Schaden. Was im Chemie-Unterricht eine eher trockene Angelegenheit war, wird zu einer spannenden Reise durch die Zeiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht